Baumpflanzaktion in Hardthausen (Foto: Privat / Thomas Einfalt)

Über 70 Freiwillige helfen mit

Hardthausen: Bürger pflanzen 2.000 Bäume für Nachhaltigkeit

Stand
AUTOR/IN
Jan Arnecke
Jan Arnecke (Foto: SWR)

Beim Projekt "Unser Wald von Morgen" soll in Hardthausen ein nachhaltiger und wetterbeständiger Mischwald entstehen. Die ersten 2.000 Bäume wurden am Samstag gemeinsam gepflanzt.

Ein großer Teil des Fichtenwalds bei Hardthausen (Kreis Heilbronn) ist der Trockenheit und dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen. Neun Hektar mussten gerodet werden, berichtet Bürgermeister Thomas Einfalt (parteilos) vor der Pflanzaktion am Samstag. Diese Fläche wird aufgeforstet. Den Anfang machten über 70 Personen aus der Bürgerschaft, der Feuerwehr und Vereinen, die 2.000 Bäume in die Erde brachten.

Insgesamt 16.500 Bäume geplant

Und alle dieser 2.000 Bäume wurden gespendet - sei es von Bürgerinnen und Bürgern, die dann am Samstag auch gleich ihren eigenen Baum gepflanzt haben, von Vereinen oder von örtlichen Unternehmen, die über 2.000 Euro für Bäume gespendet hatten, berichtet der Bürgermeister. Insgesamt sollen in weiteren Pflanzaktionen und von der Gemeinde bis Ende 2024 16.500 Bäume gepflanzt werden – die ersten 2.000 sind geschafft.

Baumpflanzaktion in Hardthausen (Foto: Privat / Thomas Einfalt)
Hier soll bis Ende 2024 ein neuer Wald entstehen - "Unser Wald von Morgen"

Der Wald soll ein naturnaher Mischwald aus fünf heimischen hitze- und trockenheitsresistenten Baumarten werden. Damit hätten es dann auch Schädlinge wie der Borkenkäfer schwerer als beispielsweise in der Monokultur Fichtenwald.

Weitere Nachrichten rund um die regionalen Wälder

Tauberbischofsheiom

Mann legte vier Waldbrände Zwei Jahre Bewährung für Brandstifter aus Tauberbischofsheim

Der Mann, der für vier Brände in Tauberbischofsheim verantwortlich sein soll, wurde vom Amtsgericht zu zwei Jahren Bewährung verurteilt. Das forderte auch die Staatsanwaltschaft.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Widdern

Saison der Baumfällarbeiten hat begonnen Lebensgefahr im Wald - Widdern warnt vor Holzeinschlag

Im Waldrevier Widdern wird aktuell wieder Holz geschlagen. Bis Februar besteht für Waldbesucher auf den gesperrten Wegen Lebensgefahr, warnen die Forstarbeiter.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Möckmühl

Bestatter aus Möckmühl reagiert auf wachsende Nachfrage Nachhaltigkeit bis in den Tod: Öko-Bestattungen immer beliebter

Nachhaltigkeit liegt nicht nur bei den Lebenden im Trend. Immer mehr Menschen wünschen sich eine Bestattung im Einklang mit der Natur. Auch im Kreis Heilbronn wächst die Nachfrage.

SWR Aktuell Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz SWR Aktuell