STAND

Die Bahn zieht ihren ICE-Halt Ende September von Heilbronn ab. Der Schnellzug wird dann nicht mehr am Hauptbahnhof stoppen. Das hat die Stadt Heilbronn bestätigt.

Es sei nie vorgesehen gewesen, die baustellenbedingte Verbindung über Heilbronn zu erhalten, heißt es laut Stadt in einem Schreiben der Bahn. Die ICE-Verbindung zu Heilbronn endet somit am 26. September. Zuerst hatte die Heilbronner Stimme darüber berichtet. Seit April hält der ICE wegen einer Baustelle auf der Strecke Stuttgart-Mannheim in Heilbronn, doch damit soll nach dem Willen der Bahn Ende September Schluss sein.

Kampf um dauerhaften ICE-Halt

Der Heilbronner Oberbürgermeister Harry Mergel (SPD) und die drei Bundestagsabgeordneten des Wahlkreises Heilbronn - Alexander Throm (CDU), Josip Juratovic (SPD) und Michael Link (FDP) - machen sich nach eigenen Angaben seit Jahren für einen Fernverkehrsanschluss Heilbronns stark. In einem Schreiben an Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hatten sie gefordert, dass der ICE von Stuttgart nach Berlin dauerhaft in Heilbronn Halt macht. Doch jetzt kam die Absage.

Zukunftsbahnhof ohne ICE-Halt

Für den OB und die Bundestagsabgeordneten ist es mehr als fraglich, was ein Zukunftsbahnhof Heilbronn ohne modernen und zukunftsfähigen Fernverkehrsanschluss wert sei. Die Deutsche Bahn hatte den Heilbronner Hauptbahnhof erst kürzlich in die Liste der Zukunftsbahnhöfe aufgenommen.

Stadtverwaltung appelliert an Bahn ICE-Verbindung in Heilbronn soll dauerhaft bleiben

Der ICE von Stuttgart nach Berlin soll dauerhaft in Heilbronn Halt machen. Das fordern die Heilbronner Stadtverwaltung und Landtagsabgeordneten in einem Brief an Bahn und Bundesverkehrsministerium.  mehr...

Mehr Komfort und digitale Angebote Heilbronner Hauptbahnhof wird "Zukunftsbahnhof"

Die Deutsche Bahn will den Heilbronner Hauptbahnhof aufwerten. Er soll einer von bundesweit 16 sogenannten Zukunftsbahnhöfen werden. Insgesamt werden knapp eine Million Euro in den Bahnhof investiert.  mehr...

STAND
AUTOR/IN