STAND

Der frühere Dorfbäcker von Siegelsbach (Kreis Heilbronn) muss weiter in Haft bleiben. Die große Strafvollstreckungskammer des Landgerichts Heilbronn hat nach 15 Jahren eine Aussetzung seiner Strafe zur Bewährung abgelehnt.

In der Begründung hieß es unter anderem, dass die besondere Schwere der Schuld eine Strafvollstreckung von mindestens 22 Jahren erfordere.

Besonders brutale Tat

Wie die Staatsanwaltschaft Heilbronn dem SWR bestätigte, hatte sie weitere zehn Jahre Haft gefordert - wegen der besonders erbarmungslosen Brutalität und Skrupellosigkeit seiner Tat.

Der heute 62-Jährige hatte 2004 eine Kundin der Siegelsbacher Sparkassenfiliale ermordet und ihren Ehemann und einen Bankangestellten lebensgefährlich verletzt. Er wurde 2008 wegen Raubmordes und versuchten Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Ein mögliches Motiv für die Tat waren Schulden von über 260.000 Euro.

STAND
AUTOR/IN