Testfeld Autonomes Fahren in Heilbronn

Autonomes Fahren in Heilbronn - worum geht es in der nächsten Phase?

STAND

Das sogenannte "Testfeld Autonomes Fahren" zwischen Karlsruhe und Heilbronn geht in die nächste Phase. Was das konkret bedeutet und welche Änderungen es in Heilbronn gibt.

Schild Autonomes Fahren (Foto: SWR, Simon Bendel)
Simon Bendel

200 Kilometer lang ist die Versuchsstrecke zwischen der Innenstadt von Karlsruhe und dem Parkhaus Wohlgelegen in Heilbronn. Und inzwischen seien die Fahrzeuge in der Lage, den Weg selbstständig zu finden, sagt Roul Zöllner, der zuständige Prorektor für Forschung an der Hochschule Heilbronn. Kameras und Sensoren machen es möglich.

Jetzt geht es um versteckte Gefahren

Besonders spannend aber sind für die Wissenschaftler die Innenstadtbereiche mit ihren Kreuzungen. Jetzt geht es darum, dass die autonomen Fahrzeuge nicht nur Hindernissen ausweichen oder bei "Rot" an der Ampel halten, sondern auch versteckte Gefahren erkennen. Deshalb soll jetzt eine Infrastruktur entstehen, über die Kreuzungen und Fahrzeuge miteinander kommunizieren.

Wichtig sei dies unter anderem, wenn von der Seite ein Rettungswagen kommt, so Zöllner. Oder ein anderes Fahrzeug zu schnell unterwegs ist. Bis die Infrastruktur komplett ist, dauert es allerdings noch. Auf fünf Jahre ist die Phase angesetzt.

Autonomes Shuttle soll zeigen was geht

Bereits in den nächsten Wochen soll dagegen das "Autonome Shuttle" in der Heilbronner Innenstadt seinen Betrieb aufnehmen, zunächst zwischen dem Hauptbahnhof und der Experimenta. Es diene sowohl zur Forschung als auch zur Demonstration, sagt der Prorektor der Heilbronner Hochschule. Die Wissenschaftler könnten sehen, wie sich ihr Projekt in der Praxis bewährt. Außerdem werde das autonome Fahren dadurch für eine breitere Öffentlichkeit sichtbar.

Heilbronn

Autohersteller nutzen Versuchsfeld Nächste Phase für autonomes Fahren in Heilbronn

Die Entwicklung des autonomen Fahrens in Heilbronn kommt jetzt in die nächste Stufe. In den nächsten Jahren sollen die Fahrzeuge und der Verkehr miteinander vernetzt werden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN