Einsatz-Report24 (Foto: Auto im Ententeich)

Fahrer soll betrunken gewesen sein

Auto fährt in Güglingen in Ententeich

STAND

In Güglingen (Kreis Heilbronn) ist in der Nacht zum Samstag ein Auto in einen See gefahren. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der Fahrer betrunken.

Gegen vier Uhr morgens sei die Meldung eingegangen, sagte ein Polizeisprecher. Polizei und Feuerwehr waren hingefahren, um das Auto zu bergen. Der Mann habe sich in Sicherheit und an Land befunden. Er konnte sich offenbar selbst aus dem Fahrzeug retten. Laut Polizei saß er etwas benommen auf einer Holzbank am Seeufer.

Alkohol im Spiel

Schnell sei klar gewesen, so die Polizei, dass der Mann etwas "zu tief ins Glas geschaut" habe und nicht mehr in der Lage gewesen sei, das Auto zu fahren. Der Mann musste zu einer Blutentnahme mitkommen, laut Polizei wird er wohl für längere Zeit seinen Führerschein abgeben müssen.

Fahrzeug geborgen

Nach den Worten des Sprechers handelt es sich bei dem See um einen Ententeich. In der Nähe ist ein Seniorenheim. Einen speziellen Namen hat der See nicht. Es waren zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort, um das Fahrzeug zu bergen. Am Auto entstand Totalschaden.

STAND
AUTOR/IN
SWR