Leere Innenstadt von Heilbronn während der Ausgangssperre (Foto: SWR, Simon Ukena (Archivbild))

Inzidenz bei 580

Heilbronn: Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte

STAND

In Heilbronn gelten wieder Ausgangsbeschränkungen für Menschen ohne Impfschutz gegen Corona. Das hat am Sonntag die Stadtverwaltung mitgeteilt.

Für Menschen ohne Impfschutz gegen Corona bedeutet das: Sie dürfen ihre Wohnungen zwischen 21 und 5 Uhr nur noch aus triftigen Gründen verlassen. Die Stadtverwaltung beruft sich auf die Corona-Verordnung des Landes. Zwei Mal hintereinander war die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner höher als 500.

Ausgangsbeschränkungen in 25 Städten und Kreisen

Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte gelten in Baden-Württemberg inzwischen in 25 Städten und Kreisen, unter anderem im Rems-Murr-Kreis, in Stuttgart, Pforzheim, Karlsruhe, Heidelberg und Mannheim.

Die anderen Kreise in Heilbronn-Franken liegen noch darunter

Laut Landesgesundheitsamt lag die Inzidenz am Samstag in Heilbronn bei 580,4, im Landkreis Heilbronn bei 450,1, im Hohenlohekreis bei 466,5, im Main-Tauber-Kreis bei 398,7 und im Kreis Schwäbisch Hall bei 422.

STAND
AUTOR/IN