STAND

Der Autobauer Audi hat nun bestätigt, bis zum Jahr 2033 keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr herstellen zu wollen - auch keine alten Modelle.

Bis 2033 werde die Produktion der letzten Verbrenner auslaufen, teilte Audi-Chef Markus Duesmann jetzt mit. Bereits zuvor war bekannt geworden: Ab 2026 werde Audi nur noch elektrische Modelle neu auf den Weltmarkt bringen. Die VW-Tochter aus Ingolstadt beschleunigt damit ihren Umstieg auf Elektromobilität, sagte Duesmann auf einer Konferenz der Stiftung Klimaneutralität in Berlin am Dienstag.

"Ich glaube nicht an den Erfolg von Verboten. Ich glaube an den Erfolg von Technologie und Innovationen."

Kundschaft entscheidet über Aus für Verbrenner

Über ein genaues Enddatum des Verbrenners bei Audi würden letztendlich die Kundinnen und Kunden sowie die Gesetzgebung entscheiden, heißt es beim Autobauer in einer Mitteilung. In China allerdings könnte der Bedarf noch über das Jahr 2033 hinaus gehen.

Mehrere Medien hatten bereits vergangene Woche über die Pläne, ab 2026 nur noch E-Autos neu auf den Markt zu bringen, berichtet. Der Neckarsulmer Audi-Betriebsratschef Rolf Klotz hatte eine zeitnahe Entscheidung gefordert, welche E-Modelle im Werk Neckarsulm (Kreis Heilbronn) gefertigt werden sollen.

Audi bringt mehr Elektroautos als Verbrenner auf den Markt

Der Autobauer will sein Angebot an vollelektrischen Modellen stark ausbauen. Bereits dieses Jahr bringe Audi mehr Elektroautos als Verbrenner auf den Markt. Bis 2025 will die Marke mehr als 20 E-Modelle im Angebot haben, so die Mitteilung. Es sei ein Signal: "Audi ist bereit", so Duesmann. Dafür engagiere sich der Autobauer auch in Sachen Ladeinfrastruktur, kooperiere mit Energieversorgern und fördere so den Ausbau regenerativer Energien. Bis spätestens 2050 soll Audi bilanziell klimaneutral sein, heißt es vom Autobauer.

Neckarsulm

Keine neuen Benzin- und Dieselfahrzeuge mehr Autobauer Audi plant ab 2026 ohne neue Verbrenner-Modelle

Der Autobauer Audi will ab 2026 keine neuen Verbrenner-Modelle mehr herstellen. Das soll Audi-Chef Markus Duesmann am Donnerstag angekündigt haben.  mehr...

Elektro-Offensive im VW-Konzern 2024 soll letzter Audi A8 in Neckarsulm vom Band laufen

In Neckarsulm soll 2024 der letzte Audi A8 vom Band rollen. Einen Nachfolger mit Verbrennungsmotor wird es wohl nicht geben. Stattdessen soll ein rein elektrisches Oberklasse-Modell in Hannover gefertigt werden.  mehr...

Elektroauto und Verbrenner werden auf einer Linie gefertigt Audi E-Tron GT soll Sportwagen-Fans begeistern

Audi plant bis 2025 mehr als 30 elektrifizierte Fahrzeuge. Jetzt wurde das Luxusmodell, der E-Tron GT, präsentiert - ein Sportwagen, der in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) gefertigt wird.  mehr...

Neckarsulm

Sicherung von qualifizierten Arbeitsplätzen Audi investiert Milliarden in Elektrofahrzeuge

Die Audi AG mit einem Werk in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) steckt in den kommenden fünf Jahren rund 15 Milliarden Euro in die Entwicklung von halb- und vollelektrischen Fahrzeugen.  mehr...

Energiesparen beim Herstellungsprozess von Elektro-Autos Audi-Werk Neckarsulm will klimaneutral werden

Das Audi-Werk in Neckarsulm (Kreis Heilbronn) soll CO2-neutral werden - und zwar bis 2025. Das teilt der Autohersteller aus Ingolstadt mit.  mehr...

STAND
AUTOR/IN