STAND

In der Region Heilbronn-Franken ist die Zahl der Arbeitslosen zum Jahresende nahezu unverändert geblieben. Dies teilten die Agenturen für Arbeit mit. Die Arbeitsagentur Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim meldet rund 12.000 Menschen ohne Arbeit. Das sind ähnlich viele Arbeitslose wie im November und entspricht einer Quote von 3,5 Prozent. Im Vergleich zum Dezember des Vorjahres verzeichnet die Agentur allerdings einen Anstieg um fast 28 Prozent. Dies sei auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie zurückzuführen. Im Bereich der Heilbronner Arbeitsagentur sieht es ähnlich aus. Auch hier ist die Zahl der Arbeitslosen mit knapp 12.000 stabil. Die Arbeitslosenquote liegt wie im November bei 4,3 Prozent.

STAND
AUTOR/IN