STAND

Der Arbeitsmarkt in der Region Heilbronn-Franken ist trotz der Corona-Pandemie weitgehend stabil geblieben. Die Arbeitslosenzahlen sind im März sogar in allen Kreisen leicht gesunken. Die Quote liegt in den Kreisen Schwäbisch Hall, Hohenlohe und Main-Tauber unter dem Landesschnitt von 4,3. In den drei Landkreisen liegt sie bei 3,5, 3,3 und 3,7. Im Vergleich zum Februar ist sie leicht gesunken. Das trifft in diesem Monat auch auf den Bereich der Arbeitsagentur Heilbronn zu: Hier liegt die Quote bei 4,5. Im vergangenen Monat betrug sie 4,6. Seit April vergangenen Jahres wurde hier für fast 118.000 Menschen Kurzarbeit angemeldet.

STAND
AUTOR/IN