Blaulicht eines Einsatzwagens (Foto: IMAGO, IMAGO / MedienServiceMüller (Symbolbild))

Unfallursache Aquaplaning

Braunsbach: Unfall auf A6 fordert mehrere Schwerverletzte

STAND

Am Samstag hat es auf der A6 bei Braunsbach (Kreis Schwäbisch Hall) einen Unfall mit mehreren Schwerverletzten gegeben. Unfallursache war Aquaplaning.

Am Samstagmorgen gegen 08:20 Uhr ist ein 35-jähriger Mann auf der A6 Richtung Nürnberg auf Höhe Braunsbach wegen Aquaplanings ins Schleudern geraten. Er kam von der Fahrbahn ab und blieb im Gebüsch im Grünstreifen liegen. Sowohl der Fahrer als auch ein 32-jähriger Mitfahrer sowie eine 14-jährige Mitfahrerin wurden bei dem Unfall laut Polizei schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Feuerwehr Schwäbisch Hall war mit sechs Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften ausgerückt. Die A6 Richtung Nürnberg musste zwischenzeitig voll gesperrt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 Euro.

Im Stau hinter der Unfallstelle gab es einen weiteren Verkehrsunfall. Laut Polizei hat ein 61-jähriger Motorradfahrer die Rettungsgasse verbotenerweise genutzt, er wurde von einem 50-jährigen Fahrer eines Jaguars übersehen, der gerade den Fahrstreifen wechselte. Der Motorradfahrer stürzte dadurch und verletzte sich leicht.

STAND
AUTOR/IN
SWR