Die Spitzweg-Apotheke in Heilbronn-Sontheim. (Foto: SWR)

Heilbronner Apotheker: "Die goldenen Jahre sind vorbei"

Inflation, Gesundheitspolitik und Konkurrenz bringen Apotheken unter Druck

STAND

Corona-Tests und Impfzertifikate sind bei einigen Apotheken zu wichtigen Standbeinen geworden, um die gestiegenen Kosten zu decken. Die Gewinnspanne bei Medikamenten schrumpft.

Gestiegene Kosten und Pläne der Politik treiben Apothekerinnen und Apothekern Sorgenfalten auf die Stirn. Etwa die Tariferhöhung zu Jahresbeginn für angestellte Apothekerinnen und Apotheker, aber auch die gestiegenen Energiepreise gehen an der Branche nicht vorbei. Zudem plant Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD), den Apothekenabschlag zu erhöhen. Offenbar sind bei einigen Apotheken Corona-Tests und Impfzertifikate jetzt zu wichtigen Standbeinen geworden.

Apotheker Kristian Rudolph rechnet vor

In Heilbronn-Sontheim steht die Spitzweg-Apotheke. Sie ist gut besucht. Apotheker Kristian Rudolph hat rund 25 Angestellte. Er hat viel investiert, in eine PCR-Testmaschine für das Labor, in ein vollautomatisches Medikamentenlager und in neue Maschinen, um Medikamente zum Beispiel fürs Pflegeheim vorzuportionieren. Sorgen macht ihm unter anderem der Plan von Bundesgesundheitsminister Lauterbach, den Apothekenabschlag zu erhöhen. Das würde bedeuten, dass die Apotheken den öffentlichen Krankenkassen einen höheren Rabatt gewähren. Dadurch würden sie in der Folge pro Medikamentenschachtel 0,23 € weniger verdienen. Das komme zur Unzeit, so Rudolph, weil die Kosten gerade davongaloppierten.

Probleme macht auch die Konkurrenz

Besonders zu Buche schlägt bei den Kosten die Tariferhöhung zu Jahresbeginn von gut 20 Prozent für die angestellten Apothekerinnen und Apotheker, sagt Chef Rudolph. Im Vergleich zur Konkurrenz können die Apotheken dennoch nicht mithalten. Krankenkassen oder auch Pharmaunternehmen werben nicht nur mit guten Gehältern, sondern auch mit geregelten Arbeitszeiten ohne Notdienste.

"Das E-Rezept ist ein weiterer Brandbeschleuniger."

"Wenn der Kunde das E-Rezept auf dem Handy hat, bestellt er mit einem Wisch bei der Versand-Apotheke", klagt Rudolph. Dann werde es für die öffentliche Apotheke immer knapper, obwohl diese in der Corona-Krise bewiesen habe, dass sie ein wichtiger Bestandteil im Management dieser war und immer noch ist.

Im Moment wenig los in den Apotheken

Momentan kommen wegen der Sommerferien, der hohen Temperaturen und dem neuen Eigenanteil weniger Menschen zu den Corona-Tests in die Apotheken. Das wird sich zum Herbst wieder ändern, hofft Rudolph. Dann seien Einnahmen für das Ausstellen der Impfzertifikate, Corona-Tests und Corona-Impfungen fest eingeplant.

Baden-Württemberg

Das Coronavirus und die Folgen für das Land Länder können laut Bundesjutizminister Isolationspflicht ändern

Corona-Regeln, Zahlen und Impfungen: Die wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus in Baden-Württemberg hier im Live-Blog.  mehr...

Worauf müssen sich Kundinnen und Kunden gerade einstellen?

Wer zur Zeit in eine Apotheke geht, muss womöglich mit Lieferengpässen bei Paracetamol-Produkten für Kinder rechnen. Die Inflation spüren die Kundinnen und Kunden in der Apotheke weniger. Denn bei den verschreibungspflichtigen Medikamenten sind die Preise per Gesetz geregelt. Bei den freiverkäuflichen Produkten hielten sich die Preissteigerungen gerade im Rahmen, so Kristian Rudolph.

"Die goldenen Zeiten sind vorbei."

Kristian Rudolph fasst also für sich zusammen. Die "goldenen Zeiten sind vorbei". Für ihn bleibt die Hoffnung auf die Politik und dass sich die Zeiten wieder ändern.

Ludwigshafen

Apotheken schlagen Alarm Kein Fiebersaft für Kinder in der Pfalz

Seit etwa sechs Wochen gibt es kaum noch Fiebersaft für Kinder in den Pfälzer Apotheken. Und ein Ende sei nicht in Sicht, erklärt der rheinland-pfälzische Apothekerverband.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Medikamentenknappheit Mangel an Fiebersäften und Fieberzäpfchen in Deutschland

Wenn Eltern von kleinen Kindern versuchen, Fiebersäfte und auch Fieberzäpfchen zu kaufen, stehen sie derzeit oft vor leeren Regalen in der Apotheke. Woran liegt das?  mehr...

Gestiegene Nachfrage, Lieferengpässe Corona-Schnelltests werden knapp - was tun?

Corona-Selbsttests sind in vielen Apotheken und Drogerien knapp. Wie lange wird der Engpass dauern? Und ist die Versorgung mit professionellen Schnelltests gesichert?  mehr...

Marktcheck SWR Fernsehen

STAND
AUTOR/IN
SWR