STAND

In Leingarten (Kreis Heilbronn) sind in der Nacht auf Sonntag vier Menschen verletzt worden: Der Akku eines Gartengeräts war explodiert. Nun ermittelt die Polizei.

Beschädigtes Haus nach Explosion eines Akkus in Leingarten (Kreis Heilbronn) (Foto: Pressestelle, Freiwillige Feuerwehr Leingarten)
Das Haus in Leingarten ist unbewohnbar, nachdem in der Küche ein Akku explodiert war Pressestelle Freiwillige Feuerwehr Leingarten

Noch ist die genaue Ursache der Akku-Explosion unbekannt, die Ermittlungen laufen, sagte ein Heilbronner Polizeisprecher dem SWR.

"Die Kollegen sind auf dem Weg zum Schadensort und werden hoffentlich in den nächsten Tagen herausfinden, warum der Akku explodiert ist oder was genau da explodiert ist."

Zerstörung an einem Wohnhaus in Leingarten (Kreis Heilbronn) nach Explosion eines Akkus an einem Gartengerät (Foto: SWR, Freiwillige Feuerwehr Leingarten)
Die Fenster gingen durch die Druckwelle der Akku-Explosion zu Bruch Freiwillige Feuerwehr Leingarten

Die Explosion in dem Wohngebiet muss gewaltig gewesen sein: Scheiben sind zerborsten, der massive Rahmen eines großen Fensters ist aus der Verankerung gerissen.

Beim Leingartener Feuerwehrkommandant Rouven Leibbrand war in der Nacht zum Sonntag gegen 2:30 Uhr der Alarm eingegangen, mit dem ersten Hinweis "Rauchentwicklung in einem Wohngebäude". Vor Ort fanden die Einsatzkräfte dann ein stark verrauchtes Haus vor, erzählt Leibbrand. Die Bewohner hatten sich bereits ins Freie retten können. Der Familienvater hatte Verbrennungen im Gesicht.

Ermittlungen zu Gartengerät laufen

Wie die Polizei mitteilte, wurde der Akku über Nacht an einer Steckdose in der Küche aufgeladen. Laute Knack-Geräusche weckten den Familienvater. Er stellte fest, dass der Akku auslief. Als der Mann das Gerät nach draußen schaffen wollte, entzündete es sich und explodierte.

Gegenstand der Ermittlungen für die Polizei ist nun auch, ob der Akku wirklich von einem Gartengerät stammt. "Aber es sieht schon danach aus", so Polizeisprecher Daniel Fessler. Zu den Fragen, um was für ein Gartengerät es sich dabei handelte, ob es alt oder neu war, gibt es bislang keine Informationen.

Kräfte der Feuerwehr bei der Arbeit nach Explosion eines Akkus in Leingarten (Kreis Heilbronn) (Foto: SWR, Freiwillige Feuerwehr Leingarten)
Einsatzkräfte der Leingartener Feuerwehr vor Ort nach der Akku-Explosion Freiwillige Feuerwehr Leingarten

Mehrere Verletzte nach Akku-Explosion

Die Küche des Hauses wurde bei der Explosion komplett zerstört, mehrere Räume so in Mitleidenschaft gezogen, dass das Haus unbewohnbar ist. Die Druckwelle zerstörte sogar Fenster. Der Mann erlitt schwere Verletzungen. Auch die Ehefrau und die 13 und 16 Jahre alten Kinder mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt.

Bürgermeister Ralf Steinbrenner (parteilos) hält die Diskussion um die Sicherheit von Akkus in Zeiten der zunehmenden Elektrisierung für besonders wichtig.

STAND
AUTOR/IN