Ahorn

Hoher Schaden nach Brand einer Heuballenpresse

STAND

In Ahorn (Main-Tauber-Kreis) sind am Sonntagnachmittag etwa 1.000 Quadratmeter Ackerfläche abgebrannt. Durch das Feuer entstand an einer Heuballenpresse ein Schaden von rund 200.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei ist der Hintergrund des Brandes nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt an der Ballenpresse. Ein 31-jähriger Maschinenführer konnte noch seinen Traktor von der Presse trennen und versuchte zunächst eigenständig das Feuer zu löschen, jedoch ohne Erfolg. Die Flammen breiteten sich auf die umliegende Ackerfläche aus. Die Feuerwehr war mit insgesamt 95 Einsatzkräften vor Ort.

STAND
AUTOR/IN
SWR