Auch in Baden-Württemberg legen Ärzte die Arbeit nieder. An 80 kommunalen Krankenhäusern soll gestreikt werden. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Patrick Seegerdpa)

Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte protestieren

Ärzte-Streik: Zu viel Bürokratie

STAND

Auch in Heilbronn-Franken sind die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte am Mittwoch wieder zum Streik aufgerufen. Es geht gegen die Gesundheitspolitik des Bundes.

In der Region werden am Mittwoch viele Praxen von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten geschlossen bleiben. Sie wollen mit einem Streiktag unter anderem auf die zunehmende Bürokratie im Gesundheitswesen aufmerksam machen. Kritik daran äußert auch der Facharzt für Allgemeinchirurgie, Andreas Lang aus Bad Friedrichshall (Kreis Heilbronn). Er ist Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der niedergelassenen Chirurgen Baden-Württemberg-Nord.

Krankmeldungen nur noch für zwei Wochen

Er befürchtet, dass die Patientenversorgung leidet. So hat seiner Aussage nach eine der größten Krankenkassen der Region beispielsweise verboten, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen für länger als zwei Wochen auszustellen.

"Wenn einer zu mir kommt, der hat einen Schienbeinkopf gebrochen, da weiß ich hundertprozentig, der ist über sechs Wochen krank. Da macht es gar keinen Sinn, dass der dreimal bei mir aufschlagen muss."

Mit dem Mehraufwand beispielsweise für eine Patientin oder einen Patienten, die oder der mehrmals kommen muss, bleibe wiederum weniger Zeit für alle anderen Patientinnen und Patienten.

Bürokratie macht Niederlassung unattraktiv

Mit dem Protest soll außerdem auf ein Nachwuchsproblem aufmerksam gemacht werden. Die Budgets mit denen die Praxen arbeiten müssten und die Bürokratie, die die Ärzte, wie Lang sagt, auffresse, machten es für junge Ärztinnen und Ärzte unattraktiv, sich niederzulassen.

"Seit Ende 2019 planen wir die Weitergabe unserer Praxis, aber wir finden niemanden."

Weiterer Kritikpunkt ist auch die geplante Abschaffung der sogenannten Neupatientenregelung. Diese will Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) abschaffen.

Mehr zum Thema Ärztestreik

Heilbronn

Ibuprofen und spezielle Antibiotika fehlen Apotheker klagen über Medikamenten-Lieferengpässe

Das Angebot wird knapper. Apotheker in Baden-Württemberg berichten von hunderten nicht verfügbaren Arzneimitteln, darunter auch Ibuprofen. Ärzte und Patienten suchen nach Alternativen.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Gruppe "Corona im Ländle" hat Mitgliederzahl in einem Jahr verfünffacht Long Covid: Viele Fragen in Selbsthilfegruppen

Immer mehr Betroffene von Long Covid suchen in Selbsthilfegruppen Hilfe und Tipps. Viele Fragen drehen sich um Ärzte und Behandlungen, aber auch finanzielle Probleme.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Hausärzte fordern bessere Rahmenbedingungen Ärzte-Streik: Region Heilbronn-Franken nur wenig betroffen

Vom Protest der Hausärzte ist die Region nur wenig betroffen. Die Ärzte streiken für bessere Rahmenbedingungen und stellen sich gegen die Abschaffung der Neupatientenregelung.

SWR4 BW Aktuell am Mittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR