STAND

Der Verkehr rollt wieder, nachdem die A6 am Wochenende zwischen Heilbronn/Neckarsulm und dem Weinsberger Kreuz zeitversetzt voll gesperrt war. Grund waren Brückenarbeiten.

Seit Sonntagmorgen ist die Strecke zwischen Heilbronn/Neckarsulm und dem Weinsberger Kreuz wieder befahrbar. Die zeitweise Vollsperrung war laut Regierungspräsidium notwendig geworden, weil bei Erlenbach (Kreis Heilbronn) eine Behelfsbrücke über der Autobahn abgebaut werden musste.

Ein Brückenteil wird von einem Kran in der Dämmerung durch die Luft gehoben (Foto: Pressestelle, ViA6West)
Die Brücke wurde als Behelfe eingesetzt (Archiv) Pressestelle ViA6West

Staus am Samstag

In der Nacht auf Samstag sei der Verkehr auf der Umleitungsstrecke sehr gut gelaufen, sagte ein Sprecher der Betreibergesellschaft Via6West. Am Samstagmittag kam es dann aber in beiden Richtungen zu Staus auf den Umleitungsstrecken.

Keine verirrten Autofahrer

Bei vorherigen Baustellenabsperrungen waren laut Autobahnbetreiber immer wieder Autofahrer in den abgesperrten Bereich gefahren. Daraus habe man gelernt, sagte der Via6West Sprecher Michael Endres dem SWR Studio Heilbronn. Inzwischen blockiere man die Gefahrenstelle mit schwerem Gerät.

STAND
AUTOR/IN