Rosi Düll (Foto: SWR)

Bereits über 40 Sorten angepflanzt Quittenpfad im Kloster Bronnbach

Im Kloster Bronnbach bei Wertheim ist am Donnerstag ein Quittenpfad mit über 40 Sorten eröffnet worden. Er soll der größte Quittenpfad des Landes werden.

Die Quittenfrucht erfreut sich wachsender Beliebtheit, deshalb wurden bereits vor fünf Jahren am Kloster Bronnbach (Main-Tauber-Kreis) die ersten Quittenbäume gepflanzt und seither jährlich durch weitere Bäume ergänzt.

Dauer

Bereits 60 Bäume - weitere sind geplant

Schon Hildegard von Bingen erwähnte die Frucht in ihrem Heilkalender, nun will das Kloster den größten Quittenpfad des Landes anlegen.

Fast 60 Bäume, Hochstämme, Büsche oder Setzlinge wachsen bereits entlang eines 450 Meter langen Weges, weitere sollen dazu kommen. Zum Teil wurden sie von Baumpaten gespendet.

Neuer Quittenpfad in Wertheim

Rosi Düll (Foto: SWR)
Die Quitte erfreut sich immer größerer Beliebtheit Bild in Detailansicht öffnen
Quittenpfad im Kloster Bronnbach Bild in Detailansicht öffnen
Es soll der größte Quittenpfad im Land werden Bild in Detailansicht öffnen
Bisher wachsen rund 40 verschiedene Quittensorten in Bronnbach Bild in Detailansicht öffnen
Zum Teil wurden die Quitten von Baumpaten gespendet Bild in Detailansicht öffnen
STAND