Stadt Bad Wimpfen bespricht Möglichkeiten Arbeiten am Blauen Turm sollen beschleunigt werden

In Bad Wimpfen will der Technische Ausschuss des Gemeinderates am Dienstagabend über die weitere Sanierung des Blauen Turms entscheiden. Ziel ist, die Arbeiten zu schneller voranzutreiben.

eingerüsteter Blauer Turm in Häuserschlucht (Foto: SWR)
Der Blaue Turm in Bad Wimpfen war lange Zeit eingerüstet (Archivbild)

Mit mehr Tempo sollen die Renovierungsarbeiten am Blauen Turm in Bad Wimpfen (Kreis Heilbronn) vorangehen. Möglichkeiten wären dabei beispielsweise ein Schichtbetrieb oder ein Wetterschutz, damit auch im Winter gearbeitet werden kann. 7,3 Millionen Euro kostet die Stadt und das Land die "Rundumreparatur" des Wimpfener Wahrzeichens. "Noch bezahlbar" sei das, sagt Bad Wimpfens Bürgermeister Claus Brechter.

"Derzeit haben wir noch 500.000 Euro Puffer, so dass wir auch die Maßnahmen, die mehr kosten würden, gut darstellen könnten."

Claus Brechter, Bürgermeister Bad Wimpfen

Der mittelalterliche Blaue Turm wird seit Anfang 2018 stabilisiert. Die Arbeiten sollten ursprünglich im kommenden Jahr beendet sein – vielleicht gelingt es, die Touristenattraktion in gut zwei Jahren wieder zu öffnen, heißt es.

STAND