Geflügelreste schwimmen auf dem Breitenauer See (Foto: Pressestelle, Polizei Heilbronn)

Seltsamer Fund in Obersulm Putenkeulen aus Breitenauer See gefischt

Die Heilbronner Polizei ist aktuell mit einem seltsamen Fall beschäftigt: Seit dem Wochenende wurden rund 100 Kilogramm Putenschlegel aus dem Breitenauer See in Obersulm (Kreis Heilbronn) gefischt.

Ob die Putenschlegel von einem größeren Grillfest übrig geblieben sind, oder wie sie sonst in den Breitenauer See gelangt sind - das ist bisher völlig unklar.

Ständig neue Keulen an der Oberfläche

Es steigen immer mehr Keulen aus den Tiefen des Sees an die Oberfläche. Am Dienstagmorgen waren es wieder acht. Die Mitarbeiter des Betriebshofs Wasserverband Breitenauer See hatten die Keulen entdeckt.

Dauer

Die Schlegel haben alle dieselbe Größe, waren ohne Frischhaltefolie und sahen aus wie aus der Metzgertheke, beschreibt der Heilbronner Polizeisprecher Frank Belz den ungewöhnlichen Fund. Deshalb schließen die Beamten eine Gewässer-Verunreinigung aus. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

STAND