Heilbronn Südwestsalz-Abschluss wie im Vorjahr

Die Südwestdeutschen Salzwerke in Heilbronn haben im vergangenen Jahr 272 Millionen Euro umgesetzt, das entspricht in etwa dem Niveau von 2017.
Wie die Geschäftsleitung dem Aufsichtsrat mitteilte, ging der Verkauf beim Tausalz witterungsbedingt etwas zurück, konnte aber durch mehr Umsatz unter anderem in den Bereichen Industrie und -Speisesalz wettgemacht werden. Die Aktionäre, hauptsächlich das Land und die Stadt Heilbronn, können erneut wie im Vorjahr mit einer Dividende von 1 Euro 60 pro Aktie rechnen. Die Investitionen in Höhe von rund 24 Millionen waren so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Das Geld wurde für die Erneuerung des Maschinenparks untertage verwendet außerdem für die weitere Erschließung der Salzvorkommen und für ein zusätzliches Salzlager im Bereich des Heilbronner Bergwerks.

STAND