BUGA-Maskottchen Karl steht auf der Terasse der Heilbronner Hütte (Foto: SWR, Jens Nising)

Saison in den österreichischen Alpen beendet Mehr als 5.400 Übernachtungen auf Heilbronner Hütte

Bei 15 Zentimeter Neuschnee ist am Wochenende die Saison auf der Heilbronner Hütte in den österreichischen Alpen zu Ende gegangen. Die Wirtsfamilie verzeichnete mehr als 5.400 Übernachtungen.

Die Hütte ist damit so gefragt wie auch schon in den Vorjahren. Zu den Übernachtungen kamen noch zahlreiche Tagesgäste. Unter ihnen haben E-Biker inzwischen einen großen Anteil.

Wandern wieder hoch im Kurs

Aber auch Wandern sei wieder beliebter geworden, so die Hüttenwirte. Gerade bei jungen Familien stehe Wandern hoch im Kurs. Besonderer Blickfang in diesem Sommer: der BUGA-Karl. Weithin sichtbar stand das Heilbronner Bundesgartenschau-Maskottchen auf der Terrasse, gut festgeschnallt, nachdem es zunächst von einem Sturm weit weggeweht worden war.

Im kommenden Jahr soll die Saison vom 19. Juni bis zum 4. Oktober gehen. Es gebe bereits einige hundert Buchungen.

STAND