"Apollo 19" auf der Bundesgartenschau Heilbronn (Foto: SWR)

Projekt "Apollo 19" auf der BUGA Heilbronn SWR Fernsehen: "Wohnen in der Gartenschau"

Zusammen planen, bauen und wohnen, das haben 19 Menschen auf dem Gelände der Bundesgartenschau erfolgreich mit einer Baugemeinschaft geschafft. Das SWR Fernsehen hat das Projekt belgeitet.

Wohnen in einer Gartenschau - auf dem Gelände der Bundesgartenschau (BUGA) in Heilbronn ist das Realität geworden. Einige Wohnungen sind auf ganz besondere Weise entstanden, mit einer Baugemeinschaft. Robert Kömmet hat das Projekt "Apollo 19" gestartet. Das sind 19 Menschen, die zusammen ein Haus geplant und gebaut haben und jetzt zusammen bewohnen.

Anstrengende Planungs- und Bauphase

Über vier Jahre hat Robert Kömmet für das Projekt investiert. Alle Miteigentümer haben sich über 70 Mal getroffen, zum Besprechen und um demokratisch abzustimmen. Das war nicht immer leicht, sagen sie, aber es funktioniert. Und die unterschiedlichen Menschen, die sich vor dem Projekt nicht kannten, haben ihren Weg gefunden, gut miteinander klarzukommen.

"Wenn man ein hohes Maß an Toleranz mitbringt [...], dann kann das wunderbar funktionieren."

Ellen Schneider-Kohler, Miteigentümerin bei Apollo 19

SWR Fernsehen hat die Baugruppe begleitet

Den Prozess vom Bauen bis zum Einzug zeigt das SWR Fernsehen am Montag um 18.15 Uhr im Film "Wohnen in der Gartenschau - vom Abenteuer der Baugemeinschaft 'Apollo 19'".

STAND