Haus des Jugendrechts in Heilbronn (Foto: SWR)

Projekt vom Haus des Jugendrechts "Die Tatortreiniger Heilbronn"

"Die Tatortreiniger Heilbronn" heißt das Projekt, das sich an junge Menschen richtet, die aus unterschiedlichen Gründen mit dem Gesetz in Konflikt gekommen sind. Umgesetzt wird das Ganze vom Seehaus e.V., welches das Projekt durch zwei sozialpädagogisch geschulte Mitarbeiter mit handwerklichem Hintergrund begleitet.

Dauer

Geschädigte von Sachbeschädigungen in Form von Graffiti können sich an das Seehaus e.V. wenden. Von hier aus werden junge Straftäter vermittelt, die im Rahmen von Sozialstunden mit einer Art Staubsauger die Farbschmierereien von den Wänden entfernen.

Kein finanzieller Aufwand

So tragen die Jugendlichen unmittelbar zur Wiedergutmachung ihres Fehlverhaltens bei und haben zudem die Möglichkeit in Einzelgesprächen an ihrer Persönlichkeit zu arbeiten und Zukunftsperspektiven zu entwickeln. Ein finanzieller Aufwand entsteht ihnen nicht. Materialkosten, die bei der Beseitigung entstehen, werden durch Sponsorengelder getragen.

Positiver Lerneffekt

Mit diesem Projekt möchte das Haus des Jugendrechts einen positiven Lerneffekt fördern. Zudem liefern die "Tatortreiniger" eine schnellstmögliche Schadensbeseitigung bzw. Wiedergutmachung und tragen so zu einem schöneren Heilbronner Stadtbild bei.

STAND