Suche nach vermissten Mädchen geht weiter (Foto: SWR)

Suche in der Tauber bei Tauberbischofsheim Weiterhin keine Spur von vermisstem Mädchen

Die Polizei setzte die Suche nach der vermissten 13-Jährigen aus Tauberbischofsheim auch am Wochenende fort. Das Mädchen soll vergangene Woche in die Tauber gestürzt sein.

Seit vergangener Woche wird nach dem vermissten Mädchen erfolglos gesucht, mit Tauchern, Hubschrauber und Spürhunden.

Dauer

Wasserortungshunde im Einsatz

Am Wochenende wurden wieder spezielle Spürhunde eingesetzt, die auch weit unter die Wasseroberfläche schnüffeln können. Doch auch hier musste die Suche am Samstagabend erfolglos beendet werden. Am Sonntag wurde dann nur noch im Rahmen der Streife weitergesucht.

Dauer

Schwierige Suche wegen Hochwasser

Die starke Strömung und das Treibgut in der Tauber machen die Suche so schwierig. Zwischenzeitlich hatte die Tauber Hochwasser, was jetzt leicht zurückging.

Brücke über die Tauber bei Impfingen (Foto: SWR, Rosi Düll)
In Impfingen bei Tauberbischofsheim ging am Donnerstag die Suche weiter Rosi Düll

Person stürzte in Tauber

Am Mittwoch vergangener Woche hatten Spaziergänger eine Person von einer Brücke in die Tauber stürzen sehen. Die alarmierten Rettungskräfte fanden niemanden. Noch während der ersten Suchaktion meldeten Eltern, die in der Nähe der Brücke in Tauberbischofsheim wohnen, ihre 13-jährige Tochter als vermisst.

STAND