Polizei Heilbronn warnt erneut vor Abzocke Überteuerter Schlüsseldienst lässt Familie vor Tür stehen

Die Polizei warnt zum wiederholten Mal vor überteuerten Schlüsseldiensten. Hintergrund ist ein aktueller Fall in Heilbronn, bei dem eine Familie draußen stehen gelassen wurde.

Die Polizei wanrt vor überteuerte Schlüsseldienste (Symbolbild) (Foto: picture-alliance / dpa, Holger Hollemann)
Die Polizei warnt vor überteuerten Schlüsseldiensten (Symbolbild) Holger Hollemann

Ein 28-jähriger Mann hatte sich laut Polizei bereits am Freitag ausgesperrt und rief einen Schlüsseldienst. Ein Mitarbeiter kam, öffnete die Tür und tauschte den Zylinder aus. Dann schrieb er nach Polizeiangaben eine Rechnung über gut 700 Euro.

Familie mit kleinen Kindern ausgesperrt

Der Bewohner weigerte sich zu bezahlen. Daraufhin baute der Monteur den Zylinder wieder aus und schloss die Tür. Die Familie mit zwei kleinen Kindern war erneut ausgesperrt.

Der Monteur änderte die Rechnung auf knapp 550 Euro und verlangte die Überweisung im Laufe einer Woche. Der Bewohner ließ seine Tür von jemand anderem öffnen und zeigte die Firma wegen Wuchers an.

STAND