Ausgebranntes Fahrzeugwrack auf A81 bei Unfallaufnahme (Foto: 7Aktuell Bildversand)

Nach Fahrzeugbrand auf A81 Neue Erkenntnisse zum Unfall bei Untergruppenbach

Nach einem tödlichen Unfall auf der A81 bei Untergruppenbach (Kreis Heilbronn) hat die Polizei neue Erkenntnisse zum Unfallhergang. Das Auto des Verunglückten hatte während der Fahrt Feuer gefangen.

Der Mann war auf der Autobahn 81 zwischen Ilsfeld und Untergruppenbach (beide Kreis Heilbronn) unterwegs, als der Brand ausbrach. Das sei Samstagnachmittag um 16 Uhr gewesen, so die Polizei. Laut Zeugenaussagen schleuderte sein Fahrzeug quer über die Fahrbahn und prallte in die Mittelleitplanke.

Fahrer konnte nicht gerettet werden

Der Fahrer habe weder aussteigen noch gerettet werden können. Er sei in seinem Auto verbrannt, sagte ein Polizeisprecher. Das Unfallopfer sei zwar nicht obduziert, doch es deute alles darauf hin, dass er durch das Feuer gestorben ist.

Staus bis in den Abend

Sowohl in Fahrtrichtung Würzburg als auch Stuttgart bildeten sich Staus durch die Unfallaufnahme und Reinigungsarbeiten. Gegen 21 Uhr sei die Autobahn wieder vollständig freigegeben worden.

STAND