Landesweite Klimaschutz-Kampagne in Bad Mergentheim gestartet Gemeindetag-Aktion "1.000 Bäume für 1.000 Kommunen"

Der baden-württembergische Gemeindetag hat am Donnerstag in Bad Mergentheim eine landesweite Klimaschutzaktion gestartet. In 1.000 Städten und Gemeinden sollen in diesem und im nächsten Jahr jeweils 1.000 Bäume gepflanzt werden.

Der Plan: Am Ende gibt es in Baden-Württemberg insgesamt eine Million neue Bäume. Der erste Setzling, eine Walnuss, wurde am Donnerstagvormittag bei der Auftaktveranstaltung im Bad Mergentheimer Kurpark symbolisch vom baden-württembergischen Gemeindetagspräsident Roger Kehle überreicht. Anschließend kam der kleine Baum in die Erde.

Dauer

Der Gemeindetag will laut Präsident Roger Kehle mit der Aktion "1.000 Bäume für 1.000 Kommunen" auf den Klimawandel aufmerksam machen.

"Wir wollen dadurch die Bevölkerung anstoßen, dass sie selbst mitmacht, dass sie selbst zum Spaten greift, dass sie vielleicht auch im einen oder anderen Fall sagt: Ich bin gerne bereit, das ein oder andere Bäumchen zu spenden.

Roger Kehle, Gemeindetagspräsident Baden-Württemberg

Zum Thema Klimawandel gehöre eben auch "Symbolpolitik", so Kehle weiter. Rund 4.300 Tonnen CO2 könnten durch die Aktion jährlich gebunden werden.

STAND