Die Zitterpappeln auf der BUGA wispern schonmal Weisheiten ins Ohr (Foto: SWR)

Kolumne zur BUGA in Heibronn "Ein Sommerabend auf der Bundesgartenschau"

SWR-Kolumnistin Ina Beck sucht regelmäßig nach neuen Geschichten auf der Bundesgartenschau (BUGA) Heilbronn. Abseits von brandaktuellen News über die Gartenschau hat sie ihren ganz eigenen Blick auf Blumen und Menschen - diesmal war sie an einem "Sommerabend auf der BUGA"

Es ist spät geworden. Die Sonne hat sich mit einem glutroten Leuchten verabschiedet, die Hitze des Tages in einen Hauch aus Samt und Seide verwandelt.

Dauer

Kameramann Kim will nur noch "ein paar" Nahaufnahmen schießen, Chefgärtner Rüdiger Eckardt ist zu einer Geburtstagsfete geeilt und ich sitze allein auf dessen Lieblingsplatz. Leise weht das Gelächter der Menschen heran, die sich anscheinend köstlich während einer Generalprobe eines schwäbischen Mundartduos amüsieren.

Ich schließe die Augen und genieße diese Atmosphäre. Ruhe, Harmonie und Glück – das strahlt dieser Ort aus. Ich wünschte, so wäre es immer und überall auf unserem Planeten.

Und als hätten die Zitterpappeln meinen Wunsch gespürt, fangen ihre Blätter an zu wispern. Sie hauchen nur einzelne Worte: "Liebe, Frieden, Danke".

Auch tierische Besucher kommen an Sommerabenden auf die BUGA (Foto: SWR)
Auch tierische Besucher kommen an Sommerabenden auf die BUGA

Ich bin so gerührt, dass mir Tränen in die Augen steigen. "Ina, was ist denn mit dir los?", will Kim wissen. "Nichts, ich habe was ins Auge gekriegt."

Kim, der sich sonst so zurückhält, ist anscheinend ebenso berührt wie ich. "Diese Atmosphäre heute Abend war faszinierend."

Der Blick vom Lieblingsplatz des BUGA-Chefgärtners Rüdiger Eckardt aus (Foto: SWR)
Der Blick vom Lieblingsplatz des BUGA-Chefgärtners Rüdiger Eckardt

P.S. Am nächsten Morgen habe ich eine Nachricht vom Chefgärtner. Er schreibt: "…das war schon anders als sonst…".

                   Es war Magie.

STAND