Großeinsatz von Feuerwehr und DRK in Ilsfeld Gefahrgut-Unfall in Logistikunternehmen

Auf dem Gelände eines Logistikunternehmens in Ilsfeld (Kreis Heilbronn) ist am Mittwochnachmittag ein Gefahrstoff ausgelaufen. Ein Stapler hatte bei Verladearbeiten ein 200-Liter-Fass mit Reinigungsmittel beschädigt, so die Feuerwehr.

Großeinsatz der Feuerwehr in Ilsfeld nach Gefahrgut-Unfall (Foto: Pressestelle,  Feuerwehr Ilsfeld)
Großeinsatz der Feuerwehr in Ilsfeld nach Gefahrgut-Unfall Pressestelle Feuerwehr Ilsfeld

Im Großeinsatz waren rund 40 Mitarbeiter des Rettungsdienstes und 60 Feuerwehrleute. Nach eigenen Angaben konnte verhindert werden, dass das Reinigungsmittel ins Grundwasser gelangt. Es stellt sich heraus, dass es sich um ein Reinigungsmittel für Metall handelt. Wie groß die Gefahr für Gewässer ist, muss noch geklärt werden. Solange muss das verschmutzte Wasser nun im Abwassersystem der Firma bleiben. Für Umwelt und Menschen sei aber keine große Gefahr ausgegangen, sagte Kreisbrandmeister Uwe Vogel. Auch das Unternehmen habe schnell reagiert.

"Die Firma hat die Absperrvorrichtung geschlossen. Die Feuerwehr hat noch weitere Absperrvorrichtungen eingebracht, sodass dieser Stoff im betriebseigenen Rückhaltesystem verblieben ist."

Uwe Vogel, Kreisbrandmeister Feuerwehr Ilsfeld

Im April waren auf dem Gelände einer benachbarten Firma in Ilsfeld Chemikalien ausgelaufen, die ein Fischsterben ausgelöst hatten.

STAND