Hubschrauber sucht nach Vermisster (Foto: SWR, Rosi Düll)

Suche bei Tauberbischofsheim erfolglos 13-jähriges Mädchen weiterhin vermisst

Die Suche nach dem 13 Jahre alten Mädchen, das vergangene Woche in die Tauber gestürzt sein soll, ist auch am Donnerstag erfolglos verlaufen. Am Freitag soll es weiter gehen.

Erneut war am Donnerstag ein Hubschrauber im Einsatz. Der wurde schließlich abgezogen. Die Suche am Ufer ging bis zum Einbruch der Dunkelheit. Die starke Strömung und das Treibgut in der Tauber machen die Suche so schwierig. Es sei bisher nicht gelungen, unter der Wasseroberfläche etwas auszumachen, so Polizeisprecher Gerald Olma.

Seit Mittwoch ist das Hochwasser entlang der Tauber etwas zurückgegangen. Suchhunde würden aber erst am Freitag eingesetzt, sagte Olma. Neue Hinweise gebe es weiterhin keine.

Polizisten suchen den Flußlauf der Tauber ab (Foto: SWR, Andreas Rosar)
Andreas Rosar

"Das Hochwasser geht zurück und damit werden Uferbereiche sichtbar, die vorher überspült waren. Dort könnten dann Dinge oder Personen auftauchen, die bislang nicht gesehen werden konnten. Die Ufer suchen wir auch mit unseren Streifen ab."

Gerald Olma, Polizeisprecher

Großangelegte Suche vorübergehend eingestellt

Die großangelegte Suche mit Tauchern nach dem 13-jährigen Mädchen aus Tauberbischofsheim war die vergangenen Tage wegen des Hochwassers der Tauber ausgesetzt worden.

Am Wochenende hatte es erste Anzeichen auf einen möglichen Fundort gegeben. Wasserortungshunde der DLRG hatten am Samstag unabhängig voneinander an einer Stelle im Fluss angeschlagen. Das bestätigte die Polizei dem SWR.

Suche nach vermisstem Mädchen Rettungskräfte suchen die Tauber ab

Polizeiautos auf dem Weg zum Einsatz (Foto: SWR, Rosi Düll)
Viele Einsatzkräfte beteiligen sich an der Suche nach der 13-Jährigen Rosi Düll Bild in Detailansicht öffnen
Einsatzkräfte suchen das Tauberufer ab Bild in Detailansicht öffnen
Von dieser Brücke in Tauberbischofsheim soll die 13-Jährige gefallen sein Rosi Düll Bild in Detailansicht öffnen
Die Tauber bei Tauberbischofsheim führte damals wie heute leichtes Hochwasser Rosi Düll Bild in Detailansicht öffnen
Auch ein Hubschrauber war im Einsatz Rosi Düll Bild in Detailansicht öffnen
In Impfingen bei Tauberbischofsheim ging die Suche lange weiter Rosi Düll Bild in Detailansicht öffnen

Daraufhin hätten Taucher bei mehreren Tauchgängen unter vollstem körperlichen Einsatz das Wasser abgesucht - allerdings ohne Erfolg.

Vergangene Woche wurde das Mädchen intensiv gesucht (Archiv):

Dauer

Die 13-Jährige soll am Mittwochnachmittag in Tauberbischofsheim an der Nordbrücke in die Tauber gefallen sein.

STAND