Eine Weintraube wird abgeschnitten (Foto: SWR)

Heilbronner Stadtwein gelesen Symbol für ein herausragendes Jahr für die Stadt

Eine ganz besondere Lesetruppe hat am Freitag am Heilbronner Wartberg Trauben geschnitten und in Butten ins Tal gebracht. Ein Team um OB Harry Mergel las den Heilbronner Stadtwein.

Raus aus dem Büro, rein in die Arbeitsschuhe und rauf auf den Wartberg zum Stadtweinlesen. Das war das Tagesprogramm für das Team um Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel, Sozialbürgermeisterin Agnes Christner sowie etliche Gemeinderäte und Vertreter der Bundesgartenschau Heilbronn GmbH. Wobei der OB keineswegs nur die Verantwortung trug:

"Ich habe heute den schwierigsten Job, nämlich die Butten zu tragen"

Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel

Rund 3000 Kilogramm Trauben hat die Mannschaft ins Tal gebracht. Der Geschäftsführer der Genossenschaftskellerei Heilbronn, Karl Seiter, ist auch mit dabei und zufrieden mit der Qualität der Trauben. Der Regen der letzten zwei Wochen habe nochmal richtig gut getan.

Seit 2016 wird der Heilbronner Stadtwein gelesen. Diesmal wird der Lemberger Heilbronns besonderem Jahr 2019 gewidmet mit Bundesgartenschau, Experimenta und der Weiterentwicklung des Bildungscampus. Diese Ereignisse sollen sich auf dem Etikett dann widerspiegeln. Und der Wein soll ein Präsent für ganz besondere Menschen werden, sagt OB Mergel.

"Für Delegationen, die zu uns kommen, für Menschen, die ein Jubiläum haben: für besondere Anlässe ist dieser Wein."

Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel
STAND