Heilbronn Zahl der Komatrinker geht zurück

Der Alkoholmissbrauch im Stadt- und Landkreis Heilbronn geht nach Angaben der AOK zurück. Demnach wurden im vergangenen Jahr weniger AOK-Versicherte wegen Komatrinkens behandelt, als noch ein Jahr zuvor. Der Trend macht sich bereits seit einigen Jahren bemerkbar: Jahr für Jahr müssen weniger Menschen wegen Alkoholmissbrauchs ins Krankenhaus. Unter den Heilbronner AOK-Versicherten waren es 2018 gut 350 Personen - 30 weniger als noch 2017. Vor allem bei Jugendlichen sind die Zahlen seit fünf Jahren rückläufig. Grund dafür seien erfolgreiche Präventionsmaßnahmen der Suchtberatungsstellen und Schulen, heißt es in einer Mitteilung der AOK Heilbronn-Franken.

STAND