Die Feuerwehr musste das Getreide wegschaufeln, um die Fahrbahn davon zu befreien (Foto: SWR)

Feuerwehreinsatz in Heilbronn Traktor mit Getreide auf Neckartalstraße umgekippt

Auf einer der wichtigsten Verkehrsachsen in Heilbronn hat die Feuerwehr am Dienstagnachmittag Getreide wegräumen müssen. Der Hänger eines Traktors war umgekippt.

Laut Polizei war ein Reifen des Traktors geplatzt. Aus einem der beiden Hänger kippten in der Folge dann rund sieben Tonnen Getreide auf die Straße. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Die Feuerwehr räumte gut anderthalb Stunden lang mit Schaufeln und Kehrmaschinen das Getreide auf rund 100 Metern weg.

Dauer

"Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Wobei wir noch Glück hatten, dass es nicht im Kreuzungsbereich passiert ist, sondern unter der Neckargartacher Brücke. So konnten wir den Verkehr vor der Brücke ausleiten und es kam nicht zu dem Riesenverkehrschaos."

Jürgen Vogt, Sprecher Feuerwehr Heilbronn

Die Feuerwehr war mit zehn Leuten im Einsatz, um den Weizen wieder aufzuladen, die Schachtanlagen zu reinigen und die Straße wieder befahrbar zu machen.

STAND