Heilbronn Spedition soll bei Fahrerkarten betrogen haben

Die Polizei in Freiburg hat ein Verfahren unter anderem wegen Fälschung und Betrugs gegen eine Spedition im Raum Heilbronn abgeschlossen. Es geht um Betrug mit der Fahrerkarte - dem Dokument also, mit dem Lenk- und Ruhezeiten nachgewiesen werden. Die Polizei konnte der Spedition aus dem Raum Heilbronn nachweisen, dass Fahrer ihre Karten untereinander tauschten, zum Teil wurden sogar Karten von einem Fahrer benutzt, der gar nicht bei der Spedition beschäftigt war. Immer mit dem Ziel, die tatsächlichen Lenkzeiten zu vertuschen. Der nahezu 100fache Betrug wird nun bei der Staatsanwaltschaft Freiburg angezeigt.

STAND