Bewährungsstrafe für Mann aus Neuenstadt Gericht verurteilt Prediger wegen Kindesmissbrauchs

Das Heilbronner Amtsgericht hat am Dienstag einen früheren Prediger wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu einer Bewährungsstrafe und 100 Arbeitsstunden verurteilt.

Der Prozess gegen den Prediger einer religiösen Gemeinschaft namens "Grace-Life" in Neuenstadt hat begonnen (Foto: SWR)
Im Prozess gegen den Prediger einer religiösen Gemeinschaft namens "Grace-Life" in Neuenstadt

Der Angeklagte und frühere freikirchliche Prediger einer religiösen Gemeinschaft namens "Grace-Life" in Neuenstadt (Kreis Heilbronn) war voll geständig und bereute seine Taten vor Gericht.

Als Prediger hatte er ein inniges Verhältnis zu dem Jungen aufgebaut, was laut der Mutter des Jungens nicht unüblich in solchen Glaubensgemeinschaften sei. Die Kommunikation der beiden ging neben Glaubensfragen eben auch in eine sexuelle Richtung, so dass der Angeklagte dem Jungen Nacktbilder geschickt haben soll.

Beziehung auf "Augenhöhe"

Laut der Strafverteidigerin, habe der Prediger nicht gewusst, dass der Junge zu diesem Zeitpunkt erst 13 Jahre alt war. Dennoch, so bemerkte der Richter, sei der Angeklagte das Risiko eingegangen.

Die Beziehung sei laut Strafverteidigerin die ganze Zeit voller Scham gewesen. Dennoch sei sie von beiden gewollt und auf "Augenhöhe" gelebt worden. Beide hätten sie auch beenden wollen – konnten das aber nicht.

Pornographische Bilder von Jugendlichen auf PC

Außerdem soll der Angeklagte auch pornographische Bilder von Jugendlichen auf einem Computer in seiner Wohnung gehabt haben. Laut Strafverteidigerin sei der Angeklagte auf Portalen unterwegs gewesen, in denen darauf hingewiesen wurde, dass die Darsteller knapp 18 seien. Ob das letztendlich auf diesen Portalen so ist, könne aber niemand nachweisen. 

Die Staatsanwältin plädierte auf eine Freiheitsstrafe von einem Jahr. Für den Angeklagten sprach aber, dass er noch nicht vorbestraft war und auch mit der Polizei kooperierte. Deswegen sprach der Richter eine Bewährungsstrafe aus.

STAND