ICE mit Schrift von der Seite (Foto: picture-alliance / dpa)

Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn Stadt kritisiert ICE-Fahrplan

Der Fahrplan der Deutschen Bahn beim geplanten ICE-Halt in Heilbronn zur Bundesgartenschau (BUGA) im kommenden Jahr ist laut Stadt verbesserungswürdig.

Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel (SPD) habe bereits einen Brief an die Bahn verfasst, so Stadtsprecher Christian Britzke.

"Das Problem ist, dass der ICE morgens hier um zehn ankommt und gegen 14 Uhr schon wieder zurückfährt. Das heißt, es sind gerade einmal vier Stunden, die für einen Aufenthalt in der BUGA reichen müssen - das reicht natürlich nicht."

Christian Britzke, Sprecher der Stadt Heilbronn

Deswegen gebe es den Wunsch, dass man die Rückfahrt etwas später ansetzen würde, so Britzke weiter. Außerdem habe das Ganze noch einen weiteren Nachteil, am Wochenende halte erst gar kein ICE in Heilbronn, sondern lediglich ein IC und zwar jeweils an einem Tag in eine Fahrtrichtung.

"Das ist zu wenig, jeden Tag nur eine Fahrtrichtung anzubieten am Wochenende."

Christian Britzke

Bislang hält kein ICE in Heilbronn. Die Pläne über einen ICE-Halt am Heilbronner Hauptbahnhof pünktlich zur BUGA waren bereits im Mai bekannt geworden. Jetzt stehen sie fest: Unter der Woche wird ein ICE der Route Köln - Stuttgart in Heilbronn halten, auf der Hinfahrt um 9:41 Uhr und auf der Rückfahrt um 14:10 Uhr. Am Wochenende wird ein IC Heilbronn ansteuern.

STAND