Heilbronn-Franken Verkehrsminister mahnt Go-Ahead

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hat das Bahnunternehmen Go-Ahead Baden-Württemberg aufgefordert, die Kapazitäts- und Qualitätsprobleme auf den neu betriebenen Strecken, auch in Heilbronn-Franken, schnell zu beheben. Vertreter von Ministerium, Nahverkehrsgesellschaft und Go-Ahead hatten sich am Dienstag zu einem erneuten Krisengespräch getroffen, um die Probleme zu besprechen und Lösungen zu entwickeln. Vor allem im Berufsverkehr kommt es auch in der Region immer wieder zu Zugausfällen oder Kapazitätsproblemen, weil die Pendlerzüge zu kurz sind. Dies müsse rasch behoben werden, so Hermann. Er forderte in diesem Zusammenhang auch den Fahrzeughersteller Stadler Pankow auf, die noch ausstehenden drei Züge zeitnah an Go-Ahead zu liefern.

STAND