Die kurdische Protestdemo wurde von der Polizei begleitet (Foto: SWR)

Großeinsatz der Polizei verhindert Ausschreitungen Kurden demonstrieren in Heilbronn gegen Türkei-Offensive

Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften hat die Polizei am Sonntag in Heilbronn zwei gegeneinander gerichtete Kundgebungen von Türken und Kurden begleitet. Dabei kam es zu kleineren Zwischenfällen.

Mehrere Hundertschaften der Polizei haben sich am Sonntag an der Allee und auf dem Kiliansplatz postiert.

Insgesamt haben rund 1.000 Menschen an den beiden Veranstaltungen zum türkischen Militäreinsatz in Syrien teilgenommen. Dabei kam es zu kleineren Zwischenfällen, sagte Polizeisprecher Rainer Köller dem SWR: "Vereinzelt wurden verbotene Plakate gezeigt und Bengalos gezündet aber wir konnten größere Ausschreitungen verhindern."

Demo auf Kiliansplatz (Foto: SWR)
Zu der Kundgebung auf dem Kiliansplatz hatte eine protürkische Gruppierung eingeladen

Schon in den vergangenen Tagen gab es in Heilbronn Demos und Kundgebungen kurdischer Gruppierungen.

STAND