Ratte in Großaufnahme (Foto: SWR)

Gezielt gegen Nager Die Stadt Heilbronn bekämpft Ratten

In Heilbronn werden seit Montag wieder in einer einwöchigen Schwerpunkt-Aktion Ratten bekämpft. Ziele sind städtische Grundstücke, die Kanalisation sowie Fluss- und Bachläufe.

Eine gezielte Bekämpfung der Ratten ist notwendig, da sie Krankheiten auf Menschen und Tiere übertragen können, so die Stadt in einer Mitteilung. Um wirklich erfolgreich zu sein, appelliert Heilbronn an Besitzer von Privatgrundstücken, sich an der Aktion zu beteiligen.

Schädlingsbekämpfer einsetzen

Zeigt sich eine Ratte auf Privatgrundstücken, an Wasserläufen oder Wegen werden Eigentümer, Pächter oder Verwalter gebeten, auf eigene Kosten die fachmännische Hilfe von Schädlingsbekämpfern in Anspruch zu nehmen.

Haustiere müssen von den Auslegeplätzen ferngehalten werden. Sollte ein Haustier dennoch das Gift zu sich nehmen, könne ein Tierarzt das Gegenmittel Vitamin K verabreichen, so die Stadt.

Rattenbefall dauerhaft vorbeugen

Dies sollte im privaten Bereich über die Aktion hinaus beachtet werden: Unter anderem dürfe kein Müll offen herumliegen. Auch Sträucher und Büsche sollten im Garten kurz gehalten werden, um den Ratten keinen Unterschlupf zu gewähren. Außerdem müssten beim Auslegen von Giftködern Sicherheitsvorschriften eingehalten und Rattenlöcher nach der Bekämpfung verschlossen werden.

STAND