Frau in Gaildorf abgezockt Wucherpreis beim Schlüsseldienst

Die Polizei warnt zum wiederholten Mal vor überteuerten Schlüsseldiensten. Hintergrund ist ein aktueller Fall in Gaildorf, bei dem das Türe öffnen 2.000 Euro teuer war.

Einer Frau in Gaildorf (Schwäbisch Hall) war laut Polizei vergangene Woche die Haustür zugefallen. Deshalb rief sie bei einem Schlüsseldienst an. Vereinbart wurden Kosten in Höhe von rund 210 Euro.

Türschloss (Foto: picture-alliance / dpa, Martin Gerten)
Die Frau musste einen hohen Preis bezahlen, nachdem sie die Tür nicht mehr öffnen konnte (Symbolbild) Martin Gerten

Nach dem Öffnen der Tür und dem Austausch des Schließzylinders, so die Polizei, verlangte die Firma insgesamt über 2.000 Euro - also rund das Zehnfache. Die Frau zahlte.

Geld- oder Freiheitsstrafe

Bereits im Juni zahlte ein Heilbronner Wohnungsinhaber für eine ähnliche Leistung 1.850 Euro. Der Notdienst ging laut Polizei so unprofessionell vor, dass er Tür und Türrahmen beschädigte. Die Polizei ermittelt. Es drohen Geld- oder Freiheitsstrafe.

Die Verbraucherzentrale hat laut einer Umfrage für professionelle Türöffnungen einen Durchschnittspreis von rund 80 Euro ermittelt.

STAND