Kind und Mann bei Frankenhardt verletzt Schwerer Zugunfall: Fahrzeug mehrere Meter mitgeschleift

In Frankenhardt (Kreis Schwäbisch Hall) ist am Freitagmittag ein Fahrzeug von einem Güterzug erfasst worden. Dabei wurden die Insassen des Wagens, ein Erwachsener und ein vierjähriges Kind, verletzt.

Der 39-jährige Fahrer eines Unimogs (geländefähiger Mercedes) wollte mit einem vierjährigen Kind im Fahrzeug die Bahngleise überqueren. Mitten auf den Schienen ging jedoch der Motor des Unimogs aus, teilte die Polizei mit. Kurze Zeit später schlossen sich die Schranken und ein Güterzug erfasste das Fahrzeug.

Fahrzeug gegen Masten gedrückt

Der Zugführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Beide Unimog-Insassen wurden durch den Aufprall verletzt. Der Güterzug schob das Fahrzeug etwa zehn Meter zur Seite gegen einen Oberleitungsmasten, der umgedrückt wurde. Die ganze Bahnstrecke ist dadurch vorerst ohne Strom.

Güterzug erfasst Fahrzeug auf Bahnübergang bei Frankenhardt (Foto: SWR, Harald Holz)
Einsatzkräfte sichern die Unfallstelle. Der Bahnstrecke ist vorerst nicht mehr befahrbar. Harald Holz
STAND