Der SWR-Übertragungswagen im Zukunfstpark

Der SWR auf dem Bundesgartenschaugelände in Heilbronn Dort, wo die Zukunft stattfindet

Jeden Mittwoch ist ein Reporter aus dem SWR Studio Heilbronn mit dem Übertragungswagen auf dem Gelände der Heilbronner Bundesgartenschau 2019 unterwegs. Diesmal ging es um den Zukunftspark "Wohlgelegen".

In dem neuen Stadtteil sollen sich Unternehmen aus verschiedenen zukunftsweisenden Branchen ansiedeln, es entsteht ein Business-Hotel direkt am Neckar und zu alledem ist der Zukunftspark "Wohlgelegen" der Platz, an dem die Besucher eines Tages ankommen und vom Parkhaus oder den Busparkplätzen aus losziehen.

Dauer

Besucher für die Region begeistern

Dementsprechend wichtig ist der Eingang Nord in den Planungen der Bundesgartenschau (BUGA)…. Das Gebiet soll eine Repräsentationsfläche für die Region Heilbronn-Franken werden. Im Zukunfstpark werden daher eines Tages die Handwerkskammer, der Landkreis und die Wirtschafstregion Heilbronn-Franken (WHF) die Besucher für die Region begeistern.

Dabei geht es aber nicht nur ums Geschäft, sagt Andreas Schumm, Geschäfstführher der WHF. Auch der Facettenreichtum der Region, mit Kultur, Kunst, Technik, Dichter und Denker, Erfindergeist und touristischen Attraktionen soll sich dem Besucher erschließen.

Dauer

Rotes Band als Überraschung

Symbolisch und bildlich wird ein rotes Band den Menschen den Weg durch Heilbronn-Franken weisen. "Eine Überraschung", auf die die Gäste gespannt sein dürfen.

"Die Besucher haben in einem Gebiet, das eigentlich zukünftiges Bauerwartungsland ist, erstmal eine Kulturlandschaft"

Michaela Ruof, Bundesgartenschau

Doch auch der Blick aufs Gärtnerische kommt hier nicht zu kurz, so Michaela Ruof, Veranstaltungsleiterin der BUGA. Denn egal, ob man hier arbeitet oder flaniert - jeder hat doch gerne etwas fürs Auge. Dementsprechend gestalten während der Gartenausstellung die Naturverbände, wie der NABU, der BUND oder der Naturgarten, "einen Erlebnisraum Natur", so Ruof.

Im Zukunftspark soll sich jede Familie wohlfühlen (Foto: SWR)
Im Zukunftspark Wohlgelegen auf dem BUGA-Gelände soll sich jede Familie wohlfühlen (12.9.2018)

"Insgesamt - der Landkreis Heilbronn, die Handwerkskammer und auch wir als WHF - werden ungefähr einen Beitrag von 1,5 Millionen Euro hier im Wohlgelegen investieren - für 173 Tage und wollen damit die Stärke nicht nur rein über die Finanzen ausdrücken, sondern werden durchaus auch einen guten Beitrag gestalten. Das ist gut investiertes Geld. Ich glaube die Bundesgartenschau ist eine einmalige Chance, auch die Region einem breiten Publikum zu präsentieren."

Andreas Schumm, Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken

Noch in diesem Monat sollen die Baurabeiten zu den Beiträgen der Region losgehen.

STAND