Bundesgartenschau in Heilbronn nähert sich Zielmarke Zweimillionste BUGA-Besucher empfangen

Auf der Bundesgartenschau in Heilbronn sind am Dienstagnachmittag die zweimillionsten Besucher empfangen worden. Damit haben die Verantwortlichen das selbstgesteckte Ziel von 2,2 Millionen Besuchern fast schon erreicht.

Dauer

Kurz nach 15 Uhr wurden Nadine Staib und Fabian Staib mit großem Hallo auf der Bundesgartenschau begrüßt. Das frisch verheiratete Paar aus Ottmarsheim (Kreis Ludwigsburg) war zum ersten Mal auf der BUGA.

Die Staibs wurden von Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel (SPD) und BUGA-Geschäftsführer Hanspeter Faas am Eingang empfangen. Als Geschenk gab es neben Schokoladen-BUGA-Zwergen auch zwei Übernachtungen in Erfurt zur nächsten BUGA 2021. Die Stadt Heilbronn spendierte außerdem einen Shoppinggutschein und Stadttouren per Velotaxi.

Dem Ziel ganz nah

Das selbsterklärte Ziel der BUGA ist es, bis zum Ende der Gartenschau am 6. Oktober 2,2 Millionen Besucher zu empfangen. Geschäftsführer der Bundesgartenschau-Gesellschaft Hanspeter Faas sagte dem SWR:

"Zwei Millionen, das ist eine ganz ordentliche Zahl. Ich bleibe aber auch bei der Aussage, dass die Besucherzahl nicht das zentrale Thema sein darf, sondern es geht um die zentrale Frage, wie wohl fühlen sich Menschen auf einer Bundesgartenschau."

Hanspeter Faas, Geschäftsführer der Bundesgartenschau-Gesellschaft

Am 17. April wurde die Gartenschau eröffnet, die erstmals in der BUGA-Geschichte eine klassische Gartenausstellung mit einer Architekturpräsentation kombiniert. Sie dauert noch bis zum 6. Oktober.

STAND