Ein Becher mit Urin steht neben einem Drogen-Schnelltest (Foto: dpa Bildfunk, Herbert Pfarrhofer)

Drogenkontrolle der Polizei auf der A6 Trickserei mit Kunststoffpenis in Bretzfeld aufgeflogen

Bei einer Drogenkontrolle der Polizei auf der A6 bei Bretzfeld im Hohenlohekreis wollte ein 21-Jähriger die Polizei mit einem Kunststoffpenis an der Nase herumführen - ohne Erfolg.

Der junge Autofahrer war Samstagnacht einer Streife der Verkehrspolizei aufgefallen. Er sah laut Polizei ziemlich bekifft aus. Deshalb sollte er eine Urinprobe abgeben.

Kunststoffpenis in der Hose

Während der 21-Jährige den Probenbeutel volllaufen ließ, wunderten sich die Beamten über die spezielle Anatomie des Mannes. Wie sich dann herausstellte, füllte er künstlichen Urin aus einem täuschend echt aussehenden Kunststoffpenis ab, der ebenfalls in seiner Hose steckte.

Der 21-Jährige musste also nochmal ran - auf natürliche Weise. Das Ergebnis: Hasch geraucht, Anzeige kassiert.

STAND