Ausgebranntes Haus in Messelhausen (Foto: SWR, Rosi Düll)

Brand in Lauda-Königshofen Mann stirbt bei Feuer: Kripo ermittelt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist ein Mann bei einem Hausbrand in Lauda-Königshofen (Main-Tauber-Kreis) ums Leben gekommen. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren mit über hundert Kräften im Einsatz.

Am Freitag ermittelte die Kriminalpolizei vor Ort. Kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr zu einem ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesen im Stadtteil Messelhausen gerufen. Als sie ankam, stand das Haus bereits komplett in Flammen, heißt es. Im Inneren fanden die Feuerwehrleute eine leblose Person. Es soll sich um einen Mann handeln, der dort alleine gelebt hat. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

250.000 Euro Schaden

Den Schaden am Haus schätzt die Polizei auf rund eine Viertelmillion Euro. Noch ist unklar, wie und wo genau im Haus das Feuer ausbrach. Die Kripo hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen.

"Die Feuerwehr ist den Freitag über noch vor Ort und hält Brandwache bis in den Nachmittag. Insgesamt waren 110 Rettungskräfte im Einsatz. Die Feuerwehren aus Tauberbischofsheim, Gerlachsheim, Lauda, Messelhausen und Oberbalbach wurden von zwei Notärzten und der Polizei unterstützt."

Feuerwehrkommandant Jürgen Segeritz
STAND