Ein riesiger Richtfestkranz schwebt an einem Kran vor einem Rohbau (Foto: SWR, Harry Dehling)

Fünf Einzelgebäude mit Tiefgaragen Richtfest für neue Lidl-Deutschland-Zentrale in Bad Wimpfen

In Bad Wimpfen ist am Freitag Richtfest für den neuen Deutschland-Sitz des Discounters Lidl gefeiert worden. 700 Gäste wollten sehen, wie die bis zu 25 Meter hohen Gebäude wirken.

Direkt neben einer gewachsenen Wohnbebauung bei Bad Wimpfen (Kreis Heilbronn) sind sie entstanden, die fünf Komplexe, noch nicht ganz fertig, aber schon gut zu erkennen. Der Architekt merkte an, dass die fünf riesigen Einzelgebäude, terrassenförmig gestaltet seien und zur Hälfte unterirdisch in das Gelände hineinreichen - dort sind die Tiefgaragen untergebracht sind.

Harmonie mit viel Grün

Viel Grün auf den Dächen und dazwischenen soll bis zur Fertigstellung in eineinhalb Jahren dafür sorgen, dass sich der Bau harmonisch in die Umgebung westlich von Bad Wimpfen einfügt.

Unmittelbare Anwohner hatten sich kritisch über die Baumasse groß wie 19 Fußballfeldern geäußert. Eine Bürgerinitiative weist auf mögliche Verkehsbelastung hin, aber insgesamt hielt sich der Protest in Grenzen.

ein großer Rohbau, davor Zelte, Sitzgelegenheiten und Menschen (Foto: SWR, Harry Dehling)
Festlich geschmückt steht noch der Rohbau Harry Dehling

Kosten nicht offiziell genannt

Über Kosten gibt es keine offiziellen Angaben, bei der Vorsteklkung des Projektes wurde über mindestens 200 Millionen Euro spekuliert, die Lidl in den neuen Deutschland-Sitz in Bad Wimpfen wohl investiert.

Ende des kommenden Jahres ist der Umzug von Neckarsulm nach Bad Wimpfen geplant. Dann arbeiten rund 1.500 Mitarbeiter dort.

STAND