Bad Wimpfen, Kreis Heilbronn Schnellbremsung wegen Baum auf Zugstrecke

Wegen eines umgestürzten Baumes war die Bahnstrecke zwischen Bad Wimpfen und Bad Rappenau am Donnerstagnachmittag mehr als vier Stunden lang gesperrt. Der Lokführer eines Regionalexpress hatte noch eine Schnellbremsung einleiten können. Die etwa 60 Fahrgäste des betroffenen Zuges wurden dann umgehend von der Bundespolizei Heilbronn zum 800 Meter entfernten Bahnhof Bad Wimpfen gebracht. Verletzt wurde niemand. Der Baum war offenbar wegen des Unwetters auf eine Oberleitung gestürzt. Die Bergung dauerte etwa bis 20 Uhr.

STAND