Waldtoilette in Form eines Klo-Häuschens (Foto: SWR)

Ausstellung im Stadtmuseum Neckarsulm Als Walddetektiv der Natur auf der Spur

Immer weniger Kinder finden den Weg in die Natur. Das sagen zumindest die Museums-Verantwortlichen in Neckarsulm. Kurzerhand haben sie das Naturerlebnis ins Stadtmuseum geholt.

Gar nicht staubig, zum Anfassen und Mitmachen können Groß und Klein mal einen Erlebnis-Waldspaziergang der anderen Art ausprobieren. Im Neckarsulmer Stadtmuseum ist die Ausstellung "Walddetektive - Der Natur auf der Spur" zu sehen und eben zu erleben. Unter dem Motto: "Ein Klohäuschen steht im Walde - Klos auf Bestellung" führt Anette Eichhorn die kleinen Besucher durch die neue Ausstellung.

Eichhörnchen führt durchs Museum

So verwandelt sich die Museumspädagogin schon mal mittels eines Stirnbabds in eine Buche. Wer ohne Gruppe zu dem etwa zweistündigen Waldspaziergang druchs Museum aufbricht, der bekommt eine kompetente Vertretung zur Seite gestellt: ein Eichhörnchen.

Dauer

Das erzählt in liebevoll gestalteten Mitmachstationen, was sich im Wald so abspielt, wer hier wohnt und warum wir Menschen besser Mal auf die Natur Acht geben sollten.

Wie telefoniert der Specht?

Dabei kann jeder noch was Lernen: Wie der Specht telefoniert, wie früher Honig gewonnen wurde, warum Ameisen so wichtig sind und so weiter. Selbst Oberbürgermeister Steffen Hertwig hat schonmal getestet, ob er mit seiner Sprunkgrafkt an den Hasen, das Wildschwein oder doch das Reh rankommt.

Bis Ende nächsten Jahres läuft die Mitmachausstellung "Der Natur auf der Spur" in Neckarsulm. So erhoffen sich die Initiatoren auch noch Besucher, die wegen der Bundesgartenschau in Heilbronn 2019 in die Region gekommen sind

Waldausstellung im Museum Neckarsulm

Museumspädagogin Anette Eichhorn mit Oberbürgermeister Steffen Hertwig (Foto: SWR)
Museumspädagogin Anette Eichhorn veranschaulicht die ausgestellten Exponate. Auch Oberbürgermeister Steffen Hertwig zeigte sich interessiert. Bild in Detailansicht öffnen
Museumsleiterin Natalie Scheerle-Walz erklärt anhand der Exponate die Eigenheiten der Waldbewohner. Bild in Detailansicht öffnen
Museumspädagogin Anette Eichhorn demonstriert plastisch die Jahreszeiten im Wald. Bild in Detailansicht öffnen
Zu den verschiedenen Waldbewohner finden sich viele interessante Informationen. Bild in Detailansicht öffnen
Natalie Scheerle-Walz erklärt anhand eines sinnbildlichen Klohäuschens, wenn Tiere "mal müssen". Bild in Detailansicht öffnen
Aussterbende Zünfte werden hier der Bevölkerung wieder bekannt gemacht. Bild in Detailansicht öffnen
Schlicht und eindrucksvoll: Anhand einer Baumscheibe können viele Dinge herausgelesen werden. Bild in Detailansicht öffnen
Zu den verschiedenen Baumarten sind Infobretter zum Rätseln und Anfassen angebracht. Bild in Detailansicht öffnen
Auch ein begehbarer Hochsitz findet sich in der Waldausstellung. Bild in Detailansicht öffnen
Auch Vögel mögen's individuell: Verschiedene Bauformen von Vogel-Nistkästen, zu sehen im Neckarsulmer Stadtmuseum in der Ausstellung "Walddetektive - Der Natur auf der Spur" (9.7.2018) Bild in Detailansicht öffnen
STAND