Ausgebüxter Vierbeiner auf Abwegen Schäferhündin "stellt sich" Eppinger Polizei

Das Polizeirevier Eppingen (Kreis Heilbronn) und die Tierrettung Unterland haben einen Hund und seinen Besitzer in der Vorweihnachtszeit glücklich gemacht: "Wauzi" war wohl ausgerissen.

Die Geschichte spielte sich bereits am Wochenende ab, meldet die Polizei am Mittwoch: Nachdem wahrscheinlich Beamte die Schäferhunddame nahe des Eppinger Polizeireviers aufgegriffen hatten, kam sie mit auf die Dienststelle. Dort sollte das Tier erst einmal "vernommen" werden, so ein Polizeisprecher.

Die Aufnahme der Personalien gestaltete sich nicht ganz einfach. "Unsere Kollegin konnte nur erahnen, was das Bellen des Reviergastes bedeutete", heißt es in den sozialen Netzwerken der Heilbronner Polizei.

Gewahrsamszelle war keine Lösung

Ein ernstes Gespräch von "Frau zu Frau", beziehungsweise Polizistin zu Hundedame konnte das Problem zunächst nicht lösen. Aber auch die Gewahrsamszelle sei keine Lösung gewesen, für die liebenswerte Schäferhündin.

Kurzerhand wurde die Tierrettung Unterland gerufen, die sich der Schäferhündin annahm. Zwischenzeitlich meldete sich auch "Wauzis" Besitzer.

Dauer

"Süße Story"

In den sozialen Netzwerken der Heilbronner Polizei ist die Geschichte um Hund "Wauzi" bereits ein Renner. Innerhalb weniger Stunden gab es viele Likes: "Süße Story", heißt es in den Kommentaren.

STAND