Queen Elizabeth lächelt (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / empics | Tolga Akmen)

Queen und Philipp Fürst zu Hohenlohe-Langenburg

70-jähriges Thronjubiläum: Was die Queen mit Hohenlohe zu tun hat

STAND

In Langenburg (Kreis Schwäbisch Hall) liegt das Schloss von Philipp Fürst zu Hohenlohe-Langenburg. Er ist mit der Queen verwandt - weshalb es zu deren Thronjubiläum auch in Hohenlohe Neues gibt.

Bald ein Jahr ist es her, dass sie sich zuletzt gesehen haben: Philipp Fürst zu Hohenlohe-Langenburg und die Queen. Die Großmutter des Adligen aus Hohenlohe war die Schwester von Prinz Philip, dem verstorbenen Ehemann der Queen. So kam es, dass Philipp Fürst zu Hohenlohe-Langenburg bei der Beerdigung von Prinz Philip im vergangenen Frühling dabei war und die Queen bei dieser Gelegenheit zuletzt gesehen hat.

Dass der Name "Philip" - wahlweise mit einem oder zwei "p" - in der ganzen Geschichte so häufig vorkommt, mag für ein wenig Verwirrung sorgen. Fest steht jedenfalls: Zwischen Langenburg und dem britischen Königshaus besteht seit Jahrzehnten ein recht enger Austausch.

Zu Gast bei der Hochzeit von William und Kate

So hatte Philipp Fürst zu Hohenlohe-Langenburg zum Beispiel eine Gelegenheit, um die in viele Royal-Fans in Deutschland beneiden würden: Zusammen mit seiner Frau Saskia war er zur Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton im Jahr 2011 eingeladen - und hatte einen ziemlich guten Sitzplatz, wie er zu Gast in der Landesschau Baden-Württemberg erzählte.

Das 70-jährige Thronjubiläum der Queen will Philipp Fürst zu Hohenlohe-Langenburg nun zum Anlass nehmen, auf Schloss Langenburg mit einer Erweiterung der bestehenden Ausstellung an die Verbindungen zum britischen Königshaus insbesondere im Hinblick auf die Krönungen in Großbritannien zu erinnern.

"Bei den letzten zehn Krönungen waren acht Mal Hohenlohe-Langenburgs oder deren direkte Nachfahren dabei."

Ausstellung soll erweitert werden

Der bereits bestehende Themenbereich zum britischen Königshaus soll vergrößert werden, sagte ein Mitarbeiter von Schloss Langenburg dem SWR Studio Heilbronn. Wer aus Langenburg seit dem 18. Jahrhundert bei Krönungen der britischen Könige oder Königinnen oder bei Hochzeiten dabei gewesen sei - das solle in Bildern gezeigt werden. Außerdem sind Roll-Ups zur Veranschaulichung der Familienverhältnisse und weitere Exponate angedacht. Die Planungen seien aber noch ganz am Anfang, so der Mitarbeiter.

Das Schlossmuseum auf Schloss Langenburg hat von April bis Oktober geöffnet. Wenn die neue Museumssaison am 9. April beginnt, soll die Ausstellungserweiterung laut des Mitarbeiters schon zu sehen sein.

Prinz Charles zu Besuch bei Fürst Philipp zu Hohenlohe-Langenburg (Foto: SWR)
Schon einige Jahre her: Prinz Charles zu Besuch bei Fürst Philipp zu Hohenlohe-Langenburg

Ein Schloss sei nicht als privater Wohnsitz gebaut und dafür auch viel zu groß, so Philipp Fürst zu Hohenlohe-Langenburg in der Landesschau. Das zeigten schon die 476 Fenster des Schlosses. "Ein Schloss wurde für Leben und viele Leute und Ereignisse gebaut, deshalb machen wir das so weiter." Das Schloss beherbergt unter anderem ein Automuseum und ein Café.

Mehr zum Thema

Auftakt ins Thronjubiläum - Fotos von der Geburtstagsparade für die Queen

Mit der traditionellen Parade "Trooping the Colour" haben in London die offiziellen Feiern zum Platinjubiläum von Queen Elizabeth II. begonnen.  mehr...

Freiburg im Breisgau

Ein Schloss mit langer Geschichte

Seit zehn Generationen wohnen die Grafen von Kageneck im Schloss Munzingen. Aber sie bewohnen das Gemäuer nicht allein: Auch ein Schlossgespenst ist hier zu Hause und treibt seine Späße.  mehr...

Landesschau Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

STAND
AUTOR/IN
SWR