Prozessbeginn Bandendiebstahl am Landgericht Heilbronn (Foto: SWR)

40 Verhandlungstage vor Landgericht geplant Kurzer Auftakt des Autoknacker-Prozesses in Heilbronn

Der Prozessauftakt am Dienstag vor dem Heilbronner Landgericht gegen eine mutmaßliche Autoknacker-Bande war kurz. Die zehn Angeklagten sollen mehrere Autos im Wert von rund einer Million Euro gestohlen haben.

Dauer

Der erste Prozesstag war bereits nach gut einer Stunde beendet. Ein Anwalt bemängelte , dass ihm die Gerichtsbesetzung nicht fristgerecht zugestellt worden sei. Die Verhandlung wird am 17. September fortgesetzt.

Bande soll 15 mal zugeschlagen haben

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:00 Uhr
Sender
SWR Fernsehen BW

Die Bande soll die Fahrzeuge unter anderem im Raum Heilbronn und Mannheim gestohlen haben. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn wirft den zehn Angeklagten vor, fast ein Jahr lang bis September 2018 insgesamt 15 mal zugeschlagen zu haben.

Im Visier der Täter waren hochwertige Fahrzeuge im Gesamtwert von rund einer Million Euro, zumeist Mercedes, BMW oder Porsche.

Tatorte in ganz Deutschland

Tatorte waren unter anderem Talheim und Flein (beide Kreis Heilbronn), Mannheim, Pforzheim und weitere Städte in ganz Deutschland. Laut Staatsanwalt wurden die Wagen in wechselnden Besetzungen gestohlen, dann nach Litauen gebracht und dort verkauft.

Internationale Fahndung brachte den Erfolg

Bei den Ermittlungen haben die Staatsanwaltschaft Heilbronn, die Polizei Mannheim, die Kriminalpolizei Heidelberg, litauische Behörden und Europol zusammengearbeitet.

Für den Prozess sind bis März kommenden Jahres 40 Verhandlungstage geplant.

STAND